2.500 Euro für die Lebenshilfe Aschaffenburg e. V.

Bürgerschaftliches Engagement für das Gemeinwohl hat eine lange Tradition in Deutschland – und Stiftungen spielen hierbei eine wichtige Rolle. Die Bürgerstiftung Aschaffenburg, eine Initiative der Stadt Aschaffenburg und der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, knüpft an diese Tradition an und möchte möglichst viele Menschen gewinnen, ihren Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten.

Die Bürgerstiftung hat sich zur Aufgabe gesetzt, engagierte Menschen, die etwas für ihre Stadt oder ihren Landkreis bewegen wollen, zusammenzubringen. Die Bürgerstiftung wurde im Jahr 2008 gegründet und ist auf Zustiftungen ausgerichtet. Sie ist eine selbständige und unabhängige Institution zur Förderung verschiedener gemeinnütziger Zwecke, wie z. B. Jugend-, Alten- und Familienhilfe, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur oder Landschafts- und Denkmalschutz.

Mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro unterstützt die Bürgerstiftung der Stadt Aschaffenburg das Projekt „Treffpunkt Mensch“ der Lebenshilfe Aschaffenburg. Bei dem Neubau, der in den nächsten Wochen bezogen werden kann, handelt es sich um eine Erweiterung des bestehenden Angebotes an Kurzzeitwohnen und Wochenend- sowie Ferienbetreuungen für Menschen mit Behinderungen, auch in kurzfristigen Notsituationen.

Im Neubau können vor allem Menschen mit erhöhtem Pflegeaufwand betreut werden. Die Spende der Bürgerstiftung finanziert einen der beiden Patientenlifter, mit dem in Zukunft Menschen mit Behinderung zum Beispiel vom Bett in den Rollstuhl umgesetzt werden können.

Spende-Lebenshilfe

Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Oberbürgermeister Klaus Herzog, überreichte die Spende an Kirsten Simon, 1. Vorsitzende und Jörg Veith, Kaufmännischer Leiter der Lebenshilfe Aschaffenburg e. V.

Autor: Andre Schneider

Mitmachen

… und das Gemeinwohl fördern!
Bürgerschaftliches Engagement für das Gemeinwohl hat eine lange Tradition in Deutschland – und Stiftungen spielen hierbei eine wichtige Rolle.
Die Aschaffenburger Bürgerstiftungen wollen an diese Tradition anknüpfen und möglichst viele Menschen gewinnen, ihren Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten.